blind

Pau Codina, Cello

Pau Codina wurde 1988 in Barcelona (Spanien) geboren.  Im Alter von fünf Jahren erhielt er seinen ersten Cellounterricht mit Eulalia Subirà. Zu seinen weiteren Lehrern zählen Ivan Chiffleau, Daniel Grosgurin, Peter Thiemann und Louise Hopkins. 2006 schloss er sein Studium an der Yehudi Menuhin Schule  und 2010 an der Guildhall School of Music & Drama mit Auszeichnung ab. Später erhielt er ein Solo Artist Diploma von der Chapelle Musicale Reine Elisabeth, wo er mit Gary Hoffman studiert hat. Er erhielt Stipendien von der Fundació Pau Casals, Generalitat de Catalunya. Im Laufe seiner bisherigen Karriere hat er an mehreren internationalen Musikfestivals wie dem Manchester Cello & Chamber Music Festival und dem Kronberg Cello Festival teilgenommen. Er trat auch in ganz Spanien, England und Deutschland auf, unter anderem in der Wigmore Hall, der Royal Festival Hall, dem Purcell Room, dem Pau Casals Auditorium, dem Auditori de Barcelona und dem Palau de la Musica Catalana in Barcelona. Er trat als Solist mit verschiedenen Orchestern auf, wie der Barcelona Sinfonietta, dem Empordà Chamber Orchestra, dem Andorra Chamber Orchestra, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dem Franz Liszt Kammerorchester Budapest, dem Kammerorchester der Wallonie, dem RTVE Orchester Madrid und dem Orquestra Simfònica del Vallès. Mit dem Royal Philharmonic Orchestra Lüttich und dem Dirigenten Christian Arming unter dem Label Fuga Libera nahm er Saint-Saens' Suite Op.16 für Cello und Orchester auf. Er debütierte kürzlich als Solist mit dem Orquestra Simfónica de Barcelona i Nacional de Catalunya (OBC). Pau ist auch ein begeisterter Kammermusiker, er ist Mitglied des Idomeneo Quartetts und des Cellophony Cello-Ensembles, mit dem er in großen Städten in England, Frankreich, Belgien, Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgetreten ist. Abgesehen von seinen Erfolgen auf der Konzertbühne hat Pau zahlreiche Wettbewerbe und Auszeichnungen gewonnen, darunter den MBF's Guilhermina Suggia Award 2004 und  2007, das Geofrey Shaw Stipendium, das Martin Musical Stipendium, den Kronberg Cello Festival Schlosskonzertpreis, den dritten Preis sowie den Kritiker- Preis beim Primer Palau Wettbewerb in Barcelona und den Ersten Preis, sowie den EMCY Award im Concurso Permanente Wettbewerb der Jeunesses Musicales von Spanien.

 

Konzert am 12. August mit dem Klaviertrio Fortuny

 

Pau Codina