blind

Jan Mach, Klarinette

Er studierte an dem Brünner Konservatorium bei prof. Lubomir Barton und an der Akademie der musischen Künste in Prag bei Prof. Vlastimil Mares und Prof. Jiri Hlavac. Er nahm an Meisterkursen in Semmering, Österreich und der Franco-tschechischen Akademie in Telč teil.  Im Sommer 2002 nahm er an Kursen im Französischen Aix-en-Provence Ensemble teil und wurde Mitglied des Festival Orchestra in Aix-en-Provence. Im Jahr 1993 gewann er den ersten Preis beim Wettbewerb der Konservatorien. Er wurde zum Preisträger des Fonds Leos Janacek für den besten Absolventen des Konservatoriums in Brünn.

Zu seinen größten Erfolgen zählt der 4. Platz bei dem Internationalen ARD-Wettbewerb in München 2003. Er wurde auch Finalist bei den Jeunesses Musicales in Rumänien. Als Solist trat er mit führenden Orchestern auf : die Tschechische Philharmonie, das  Münchener Kammerorchester, die Prager Philharmonie .... Er ist auch ein sehr gefragter Kammermusiker und hat mit führenden Streichquartette musiziert : Prazak Quartett (Uraufführung  des Klarinettenquintetts von Jindrich Feld),  Zemlinsky Quartett (Mozarts Quintett beim Augsburg Festival). Im Jahr 2006 veröffentlichte er eine Solo-CD mit dem Ensemble F.V.Kramáře. Im Juni 2010 gab er Meisterklassen in Vardø, Norwegen. Er ist Mitglied des Symphonieorchesters FOK und Lehrer an der Akademie der musischen Künste in Prag.


Konzert am 21. August mit dem Zemlinsky Quartett