blind

Dimitri Illarionov, Gitarre

Dimitri Illarionov ist ein brillanter klassischer Gitarrist, Gewinner bei mehr als 20 internationalen Wettbewerben wie dem Guitar Foundation of America-Wettbewerb (2002, Miami, USA) und dem Francisco Tárrega Gitarrenwettbewerb (2008, Spanien). ER gibt regelmäßig Solorezitale und wird auch als Solist von den Sinfonie- und Kammerorchestern der ganzen Welt eingeladen (I Solisti Veneti, Moskau Virtuosi Chamber Orchestra, State Academic Symphony Orchestra of Russia, Tschaikowsky Sinfonieorchester Russland häufig eingeladen, Staatliches Sinfonieorchester Istanbul, Orquesta di Valencia usw.). Er teilte die Bühne mit namhaften Musikern wie den Dirigenten Claudio Scimone, Fabio Mastrangelo (Italien), Vladimir Fedoseyev, Dmitry Liss, Alexander Sladkovskiy (Russland) Gum Nanse (Korea), Leo Brouwer (Kuba), César Álvarez (Spanien), dem Flötisten Patrick Gallois (Frankreich), dem Artis-Quartett (Österreich), dem Gitarristen Roland Dyens (Frankreich), dem Cellisten Boris Andrianov, dem Pianisten Denis Matsuev (Russland), dem Geiger Julian Rachlin (Österreich), oder dem Lautenspieler Edin Karamasow. Dimitri Illarionov hat mehrere CDs aufgenommen für die Label ‘’Les Editions Doberman-Yppan’’, ‘’Daminus’’ und ‘’Naxos’’. Sein Album "Classical Duo" (Delos Records) mit Boris Andrianov war auf der langen Liste der renommierten "GRAMMY-2004" Awards. Der italienische Komponist Angelo Gilardino widmede ihm sein Konzert für Gitarre, Cello und Orchester "Star of the Morning" (eine Hommage an Nikolaj Roerich), Nikita Koshkin sein Concerto Grosso für Gitarre und Orchester, und Alexei Rybnikov die Suite "Travel through Time". Dimitri ist jetzt Professor an der Russischen Gnesins Musikuniversität in Moskau und Leiter der klassischen Sektion von Russlands größtem Gitarrenfestival, dem World of Guitar Kaluga International Festival. Er ist der Gründer des Internationalen Festivals "Guitar Virtuosi" von Moskau. Seit 2009 gehört er zu den Veranstaltern des Internationalen Gitarrenwettbewerbs Alexander Frauchi. Und seit 2012 ist er künstlerischer Leiter des Nowosibirsk Guitar Festivals, eines der größten Festivals für klassische Gitarre.

 

Konzert am 23. August mit dem Zemlinsky Quartett