blind

François Salque, Cello

François Salque, Absolvent der Yale University und der Pariser Musikhochschule, erhielt schon sehr jung Preise und Auszeichnungen bei internationalen Wettbewerben (Genf, Tschaikowsky, München, Rostropovitch, Leonard Rose ...). "Die Sensibilität und die Erhabenheit seines Cello-Spiels" kombiniert mit "außergewöhnlicher Ausstrahlung und Virtuosität" (Pierre Boulez) ermöglichte es ihm, nicht weniger als 10 erste Preise und ebenso viele Sonderpreise zu gewinnen. Er ist in mehr als sechzig Ländern aufgetreten und seine Aufnahmen als Solist oder in Gesellschaft von Eric Le Sage, Alexandre Tharaud, Emmanuel Pahud und Vincent Peirani wurden von der Presse hoch gelobt und erhielten viele Auszeichnungen: Diapason d'Or des Jahres, Choc du Monde de la Musique, 10 de répertoire, Preis der Akademie Charles Cros, Victoires de la Musique, Elu Citizen Jazz, Goldene Palme der BBC ... Mit dem Ysaÿe-Quartett, dessen Cellist er fünf Jahre lang war, nahm er 7 CDs auf. Zeitgenössische Komponisten wie Thierry Escaich, Karol Beffa, Nicolas Bacri, Jean-François Zygel, Krystof Maratka oder Bruno Mantovani haben ihm zahlreiche Werke gewidmet. Seine musikalische Tiefe, seine Technik und sein Eklektizismus haben ihn zu einer der wichtigsten Persönlichkeiten in der Welt der Musik gemacht. Er unterrichtet heute an der Musikhochschule Lausanne (HEMU) und am Conservatoire de Paris (CNSMDP).

 

Konzert am 1. September mit Pierre Fouchenneret, Lise Berthaud und Julien Gernay

 

©Nicolas Tavernier

François salque



 

Seitenanfang
Wissembourg Freunde des FestivalsLinksKontakt[design:amides]